Fachtag für das pädagogische Musizieren mit Kindern

Für Singmentorinnen und -mentoren, alle interessierten Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle in der Musikalischen Früherziehung tätigen Pädagogen und Vereinsverantwortliche veranstaltet die BDB-Musikakademie am 15. Juni 2024 einen Fachtag der Kinderstimme rund um das pädagogische Musizieren mit Kindern. Der Tag der Kinderstimme umfasst Workshops, Kurse und Aufführungen zu den Themen Singen mit Kindern, Liedpädagogik und Liedbegleitung, Bodypercussion und szenisches Spiel mit Bewegung, Musizieren ohne Noten,  gesundes Sprechen und Musizieren.

Dieses Seminar ist ideal für:

Singmentorinnen und -mentoren, alle interessierten Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte der Musikschulen, Musiklehrkräfte der Grundschulen, alle in der Musikalischen Früherziehung tätigen Pädagogen und Vereinsverantwortlichen

Tag der Kinderstimme

Termin: 15. Juni 2024

Seminar-ID: 24-

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

Preis: 99€ (inkl. VP)

Dozierende: Thomas Arnold, Edwin Bug, Robert Metcalf, Margret “Maggie” Horrer, Uli Führe, Nora Jander, Nico Hutter, Boris Lau

Deine Dozierenden

Tag der Kinderstimme

Thomas Arnold

Tag der Kinderstimme

Edwin Bug

Robert Metcalf - BDB Dozent

Robert Metcalf

Tag der Kinderstimme

Margret "Maggie" Horrer

Uli Führe - BDB Dozent

Uli Führe

Nora Jander - BDB Dozent

Nora Jander

Nico Hutter ist als Saxophonist und Psychologe Mitarbeiter der Freiburger Instituts für Musikermedizin.

Nico Hutter

Boris Lau - BDB Dozent

Boris Lau

Workshops

Kinderlieder-Workshop

mit Robert Metcalf

Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: 90 min

Robert Metcalf gibt den Workshop-Teilnehmenden vielseitige Einblicke rund um sein Kinderliederrepertoire: mit welcher musikalischen und inhaltlichen Idee sind sie entstanden? Welche spielerischen Möglichkeiten bieten sie sowohl im pädagogischen Kontext als auch auf der Bühne? Wie können sie mit einfachen musikalischen Mitteln zum Klingen gebracht werden? Sein fast unermesslicher Fundus an Liedern sowie seine jahrzehntelange Bühnenerfahrung sind für die musikpädagogische Arbeit mit Kindern eine äußerst wertvolle Inspiration.

Singen mit Haut und Haar

Kurs zur Stimme und Liedpädagogik

mit Uli Führe

Uhrzeit: 11:30 Uhr
Dauer: 90 min

Der Kurs zeigt Wege, wie man auf spielerische und kompetente Weise mit  Stimme und Liedern einen unkomplizierten Zugang zu Musik ermöglicht. Lieder  sind kleine Museninseln im Alltag. Das beginnt mit Spiel- und Tanzliedern und  führt weiter bis zur Mehrstimmigkeit. Wir finden Zugänge über Vorstellungen vom singenden Wal und von strömenden Wetterriesen. Gleichzeitig  reflektieren wir die muskulären Aktionen des Singens, und lernen dabei unsere  eigenen Fähigkeiten zu erweitern. Fantasie trifft auf Wissenschaft.

  • Spielerischer Umgang mit der Stimme
  • Zugang über Bilder, Spielzyklen und Klanggesten
  • der Körper als Klanginstrument
  • Altersgemäße Atemschulung als Grundlage für den Stimmklang
  • Improvisation regt die musikalische Vorstellungskraft und die Sprachund Klangphantasie an

Advanced Liedbegleitung

mit Boris Lau

Uhrzeit: 12:00
Dauer: 60 min

Wie kann man ein Lied fetzig begleiten? Lerne, wie du Abwechslung, Rhythmus und musikalische Tiefe in jeden Song bringst. Gerne eigene Gitarren, Cajons oder andere Instrumente mitbringen!

Aufführung Musiktheater “Im Viertelland”

Uhrzeit: 12:00 Uhr
Dauer: 30 min

Gemeinsam mit Singmentorinnen und Singmentoren sowie rund 30 Grundschulkindern hat Thomas Arnold das Musiktheater „Im Viertelland“ im Rahmen eines Aufbaukurses musikalisch und szenisch/tänzerisch entwickelt und gestaltet. Nach der Premiere zum Abschluss des Aufbaukurses wird das Musiktheaterprojekt am Tag der Kinderstimme noch einmal zur Aufführung gebracht.

Body-Percussion

mit Boris Lau

Uhrzeit: 14:00 Uhr
Dauer: 60 min

Trommeln auf dem eigenen Körper – gemeinsam entdecken wir verschiedene Rhythmen, Geräusche und musikalische Bewegungsabläufe und probieren aus, wie man groovige Beats nur mit dem eigenen Körper erzeugt.

Gesundes Sprechen und Musizieren

Uhrzeit: 14:00 Uhr
Dauer: 60 min

Dieser Workshop schlägt die Brücke von Erkenntnissen aus der Forschung zu den Themen gesundes Sprechen/Musizieren über die Vorbereitung eines Auftritts bis hin zum eigentlichen Auftreten vor Publikum. Er verbindet Wissen und Praxis und gibt Impulse für gesünderes Sprechen und Musizieren im beruflichen und privaten Alltag.
Dieser Workshop findet in Kooperation mit der Freiburger Institut für Musikermedizin statt.

Musizieren ohne Noten!

Einfache Wege zur Improvisation

mit Uli Führe

Uhrzeit: 16:30 Uhr
Dauer: 60 min

Für viele, auch gestandene, Musiker ist die Improvisation ein Buch mit sieben Siegeln. Führe  zeigt in dem Workshop ganz verschiedene Zugänge zur Improvisation, die jeder Laie und jeder Musiker sofort umsetzen kann. Es gibt zwei Grundformen der Improvisation:

  • gebundene Improvisation: Umgang mit Skalen, Bordun-Basis, Pendel-Harmonik,
    Harmoniemodellen, Variationszyklen, Motiventwicklung, Stilimitationen, etc.
  • freie Improvisation: Tonalität und Rhythmus sind frei, Tonkommunikation, Umgang mit Form und Inhalt, Paraphrasierung, Spiel des Unerhörten, etc.

Bei allem Spiel gilt: Improvisation heißt nicht Beliebigkeit, sondern meint bewusster und intuitiver Umgang mit dem Tonmaterial. Wir beginnen mit dem Umgang von Skalen wie der Pentatonik, ionischen (Dur) oder äolischen Tonleiter (Moll). Im weiteren Verlauf kommt die Pendelharmonik und einfache Kadenzen (I,IV,V, I oder I,II,V,I) dazu Bei der ungebundenen Improvisation kann die bildende Kunst Türöffner genauso genutzt werden, wie Gedichte oder Bewegungsimpulse. Das Dirigieren des Unerhörten!

Offenes Singen

mit Maggie Horrer

Uhzeit: 16:30 Uhr
Dauer: 45 min

Egal ob für Kinder oder Erwachsene, für Profis oder Laien, auf höchstem oder ganz elementarem Niveau, in klitzekleiner oder riesengroßer Runde: mit Maggie Horrer zu singen ist ein großer Genuss! Sie versprüht Freude am stimmlichen und klanglichen Entdecken und entlockt kleinen und großen Kehlen in kurzer Zeit die überraschendsten Klänge.

TOCK – Szenisches Spiel mit Bewegung

mit Edwin Bug

Uhrzeit: 16:30 Uhr
Dauer: 90 min

In diesem Workshop geht es darum spielerisch und kreativ mit inneren und äußeren Haltungen umzugehen, die für jede Form des Musizierens nützlich sind: Wachheit, Spontaneität, Kreativität und Ausdrucksvielfalt sind hier nur einige Stichworte. Die Spielanweisungen sind einfach zu verstehen, aber umso reizvoller und witziger umzusetzen, in der Gruppeninteraktion entstehen kleine Miniaturbilder und -szenen, immer wieder auch produktives Chaos und auf jeden Fall jede Menge Spaß!

Kultur und Bildung unter einem Dach

Das BDB-Kulturhotel ist ein einzigartiges Bauwerk mit unverwechselbarem Charme. Es bietet ein inspirierendes Ambiente, eine warme Wohlfühlatmosphäre und beste Voraussetzungen für den perfekten Aufenthalt. Selbstbewusst steht es zu seiner Geschichte, macht Kultur erlebbar und lässt seine Gäste eintauchen in die farbenreiche Welt der Musik. Wirkt doch in allen Räumen die inspirierende Präsenz der großen Komponistinnen und Komponisten der Musikgeschichte.

Neben diesen Einblicken bietet das BDB-Kulturhotel herrliche Ausblicke auf die Landschaften rund um Staufen. Dieses reizvolle Außen ergänzt das reiche Innenleben des Gebäudes und fügt dem Ohrenschmaus und den Gaumenfreuden noch die Augenweide hinzu – für einen genussvollen Aufenthalt im BDB-Kulturhotel.

Das BDB-Kulturhotel verfügt über 70 Hotelzimmer (EZ, DZ und Mehrbettzimmer). Jedes Hotelzimmer ist einer Komponistin oder einem Komponisten der Musikgeschichte gewidmet und individuell gestaltet.

Alle Zimmer sind modern eingerichtet, mit einem Bad mit WC und Dusche sowie einem Fernseher ausgestattet. In den Zimmern sowie im ganzen Hotel steht kostenloses WLAN zur Verfügung.

Köstliche Speisen, freundlicher Service und rundum zufriedene Gäste sind das Ziel unseres Küchenteams. Dafür setzen wir beim Einkauf auf frische und saisonale Produkte von heimischen Produzenten und regionalen Anbietern und bereichern das Büffet mit hausgemachten Köstlichkeiten aus der eigenen Manufaktur

Ambiente - BDB Akademie Hotel in Staufen

Das Küchenteam überrascht dich jeden Tag mit liebevollen Kreationen. Vegetarische Alternativen stehen bei uns selbstverständlich auf der Speisekarte. Auch eine vegane Kost ist jederzeit möglich.

Schon heute freuen wir uns darauf, dich verwöhnen zu dürfen.

» Mehr Informationen

Für Kulturreisende und Aktiv-Urlauber ist die Lage der BDB-Musikakademie in der Region Markgräflerland ein guter Ausgangspunkt für Aktivitäten, Ausflüge und abwechslungsreiche Urlaubstage. Denn die Fauststadt Staufen am Fuße des Südschwarzwalds und die Region im Dreiländereck haben viel zu bieten.

Staufen - BDB Akademie Hotel in Staufen

Die historische Fauststadt Staufen lädt Dich ein mit malerischen Gassen und Plätzen, und einem stimmungsvollen Ambiente in zahlreichen Gasthäusern und Cafés. Genieße vielfältige kulinarische Genüsse und regionale Spezialitäten.

Wanderwege und Ausflugsziele im Schwarzwald versprechen magische Landschaften und herrliche Ausblicke. Der Kaiserstuhl und das Markgräflerland locken mit zahlreichen Sehenswürdigen zu reizvollen Touren mit Rennrad, Mountainbike oder E-Bike. Lohnende Ausflugsziele stellen auch die Dreiländereck-Metropolen Freiburg, Basel, Straßburg und Colmar mit ihren historischen Altstädten, Museen, Kathedralen und Kunstschätzen dar.

» Mehr Informationen

Bezahlung:

Zahlung per Bankeinzug – Die Kosten für die Teilnahme am Kurs werden  nach der Anmeldung per SEPA-Lastschrift durch die Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V. eingezogen.  Bitte gib bei der Anmeldung dazu Deine Bankverbindung an.

Veranstalter:

Dieser Kurs wird veranstaltet von der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V. – Der BDB ist ein aktiver und innovativer Dachverband für 250.000 Mitglieder und 70.000 aktive Blasmusizierende in rund 1.000 Vereinen und 16 Mitgliedsverbänden. Er bietet Beratung, Dienstleistung und Bildung, versteht sich als Servicestelle, Interessensvertreter und Impulsgeber für die Blasmusik, Verbands- und Vereinsverantwortliche und bringt sich mit starker Stimme immer wieder in aktuelle politische Diskussionen und Diskurse ein.

Die zur Marke gewordenen Initialen des Logos stehen indes für mehr – für Bildung Die Bewegt. Denn Bildung ist dem BDB ein Auftrag und Anliegen. „Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie von Bildung und Erziehung“ heißt es dazu in der Gründungssatzung von 1960. Dass dieser Auftrag ernst genommen wird und hohe Priorität genießt, dokumentiert eindrücklich das umfangreiche Kursprogramm der BDB-Musikakademie in Staufen.

» Mehr Informationen

Datenschutzhinweis:

Die Registrierung erfolgt auf den Systemen des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V.. Mit Registrierung für diesen Kurs stimmst Du den AGB zu. Folgende von Dir bei der Anmeldung einzugebenden Daten:  Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Hauptinstrument, Seminar werden vom „Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.“ elektronisch gespeichert zum Zweck der Rechnungsstellung der Teilnahmegebühren sowie zur Zahlungsabwicklung und organisatorischen Seminardurchführung. Des Weiteren werden die eingegebenen Daten zum Zweck der Zusendung von Informationen zu Fortbildungen und weiteren Lehrgängen durch Mailings oder Newsletter seitens des Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. verwendet. Du kannst einer solchen Verwendung jederzeit widersprechen. Weitere Informationen kannst Du der Datenschutzerklärung des BDB entnehmen.

Anmeldung

Hinweis: Optional kannst Du eine Übernachtung im BDB-Kulturhotel buchen. Nimm dazu direkt Kontakt auf mit der Hotelrezeption: rezeption@bdb-online.de und buche zusätzlich Deine Übernachtung.

Bitte wähle eine Preisoption

Verpflegung und Bemerkungen

Verpflegung

Bankverbindung

Kontoinhaber